Pilgern vor der Haustür - „Du hast meinen Füßen freien Raum geschenkt“ (PS 31,9)

unter diesem Motto lädt der Pfarrgemeinderat St. Aegidius, Marbach am 16. Juli 2016 zum

2. Gemeindepilgertag ein.

Pilgern - was ist das?

Pilgern, das ist Beten mit den Fü.en. Unterwegs sein, mal schweigend, mal im Gespräch, Sonne, Wind oder Regen ausgesetzt – da wird der Pilgerweg zu einem Gleichnis für den Lebensweg.

Seinen Ursprung hat das Pilgern in der Bibel. So haben sich z. B. Abraham, das Volk Israel oder Paulus auf Gottes Wort hin auf den Weg gemacht. Und auch Jesus war als Wanderprediger und Jerusalemreisender pilgernd unterwegs.

Was erwartet mich am Pilgertag?

Zum Pilgern muss man sich nicht unbedingt auf einen der großen Pilgerwege in weite Ferne begeben. Ein Pilgerweg kann auch direkt vor der Haustür beginnen. Mit Wanderschuhen an den Fü.en wollen wir uns auf den (geistlichen) Weg zwischen Marbach und Fulda-Bronnzell begeben. Auf Wegen abseits der großen Straßen werden Impulse und Anregungen den Weg begleiten.

Sich selbst spüren, wahrnehmen, vorankommen und doch auch zur Ruhe kommen. Es wird Abschnitte geben, in denen Austausch mit anderen möglich ist. Ebenso solche, die schweigend gepilgert werden. Sie haben die Gelegenheit achtzugeben, auf sich und andere, wahrzunehmen und einzulassen.

Strecke: Marbach - Bronnzell, ca. 21 km, ca. 6 Gehstunden,

Start: 8.00 Uhr Marbach, St. Aegidiuskirche

Ziel: gegen 17.00 Uhr Fulda Bronnzell (Fahrservice nach Marbach wird organisiert!)

Zur Mittagszeit wird eine Pause im „Grünen“ eingelegt. Die Verpflegung bringt sich jeder selber mit.

Am Ziel angekommen wollen wir den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen im Pfarrheim in Marbach ausklingen lassen.

Der Pilgertag findet bei jedem Wetter statt. Wettertaugliche Kleidung wird empfohlen!

Der Weg ist leicht und auch für Menschen mit geringer Kondition gut geeignet. Beim Pilgern geht es nicht um sportliche Höchstleistungen sondern darum, sich beim Wandern von Gott verwandeln zu lassen.

Pilger reisen mit leichtem Gepäck. Dennoch sind ein paar Sachen wichtig:

• festes, eingelaufenes Schuhwerk (keine ganz neuen Schuhe) und dem Wetter angemessene Kleidung (wir pilgern auch bei Regen weiter)

• Wasser und Proviant (zur Mittagsrast und für den kleinen Hunger zwischendurch)

Pilgerbegleiter:

Pfarrer Peter Ludwig

Frank und Sandra Höhl (Tel. 0661-607033)

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
  • Facebook Social Icon

Diese webseite wird gefüllt und betreut von Sandra & Frank Höhl, Steinweg 20, 36100 Petersberg-Marbach